Am Sonntag, den 29. April öffnet der Markt nach Mess´ und Kirchgang, um 11:00 Uhr.

Plakat

Soweit das Auge reicht haben die Heerlager in den Seewiesen ihre Zelte aufgebaut und bieten Einblicke in die Welt des 8.-15. Jahrhunderts.
In diesem lebendigen Museum gibt es viel Wissenswertes zu erfahren über den Alltag eines fahrenden Trosses:
Gewohnt wird in Zelten, gekocht am Feuer, geliebt in den Armen der Buhlen und gelacht, getrunken, getratscht und gefeiert.
Beim Freikampfturnier messen sich die besten Ritter im Bodenkampf.

Auf dem Markte unterhalten Musiker und Gaukler die geneigten Besucher mit allerlei Mummenschanz und Musici, Garbrätereien und Tavernen halten Leckereien bereit und Händler aus fernen Ländern bringen mit Spezereyen für Nase und Gaumen auch Geschichten und Neuigkeiten aus fernen Landen zur Burg Boddendyke.

Zur Schatzsuche werden die Kindlein geladen, wer es vermag 4 Rätsel zu lösen, bekommt den Schlüssel zur Schatzkammer des Königs.
Auch mit Puppenspiel und einem Kinder -Ritterturnier ist für beste Kurtzweil gesorgt.

Hier geht´s zum Programm
und dies ist Besonders